Blutegel Heilungsgebiete

Naturheilung in der Schweiz: Blutegeltherapie

Geposted von Peter Adrian am

Naturheilung in der Schweiz: Blutegeltherapie

Blutegeltherapie Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden der überlieferten Medizingeschichte. Es lässt zweifellos den Rückschluss auf einen immer wieder zu beobachtenden Behandlungserfolg. Nicht nur die jahrtausend lange Erfahrung gibt der Therapie recht auch klinisch-medizinische Studien erlauben eine positive Beschreibung. Anbei finden Sie alle wichtigen Informationen welche Sie vor einer Behandlung mit Blutegeln haben müssen. Bei welchen Krankheiten können Blutegel helfen? Bei Arthrose (diese Indikation scheint besonders erfolgreich zu sein), Thrombose, Krampfadern, Herzinfarkt, Schlaganfälle, Verkalkungen der Gefässe, Tinnitus, Rheuma, Bandscheibenproblemen, Zerrungen, Prellungen, Muskelschmerzen oder Muskelverletzungen. Ein Beispiel anhand der Arthrose In Deutschland leidet jeder Fünfte über 65 an Kniegelenksarthrose. Heilung...

Weiterlesen →

Das Einsatzspektrum der Blutegeltherapie

Geposted von Peter Adrian am

Das Einsatzspektrum der Blutegeltherapie

Blutegeltherapie Bei der Blutegeltherapie (auch Hirudotherapie genannt) muß sicher manch ein Patient über seinen Schatten springen, denkt er doch bei "Egel" unwillkürlich an Ekel. Doch es lohnt sich, diese erste Hemmschwelle zu überspringen, denn die Therapie mit Blutegeln ist aus gutem Grund seit vielen hundert Jahren eine erfolgreich eingesetzte Therapieform.     Wie funktioniert Blutegeltherapie? Die Blutegel werden an therapeutisch sorgsam ausgesuchten Stellen auf die Haut aufgesetzt. Um Blut absaugen zu können, setzen sie hier einen "Biß" an - dieser fühllt sich in etwa wie eine Brennesselberührung an. Während sie eine geringe Menge Blut absaugen, sondern Sie an dieser Stelle...

Weiterlesen →

Behandlung der Gonarthrose mit Hirudo Medicinalis

Geposted von Peter Adrian am

Behandlung der Gonarthrose mit Hirudo Medicinalis

Blutegeltherapie Die Behandlung der Gonarthrose mit Hirudo medicinalis (medizinischer Blutegel): Wie wirkt sich die Therapie auf das Schmerzempfinden und die mechanische Berührungsschwelle aus? Hintergrund Die Gonarthrose ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen der westlichen Welt. Die Prävalenz beträgt bei den über 55‐Jährigen 10%; ein Viertel davon ist schwer betroffen (Peat et al. 2001). Die empfohlene Therapie der Gonarthrose besteht aus einer Kombination von nichtpharmakologischen und pharmakologischen Therapieoptionen (Jordan et al. 2003). Am häufigsten findet hierbei die Gruppe der NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika) Verwendung. Vor allem bei der Langzeittherapie kann es jedoch zu Nebenwirkungen kommen (Seed et al. 2009). Daher erscheint es...

Weiterlesen →